Als Telefonanlage bezeichnet man im allgemeinen eine Sprach oder Vermittlungseinrichtung an die ein oder mehrere Telefone (auch als Nebenstellen bezeichnet) angeschlossen werden und das interne Telefonnetz mit dem öffentlichen Telefonnetz verbindet, daher stammt auch die Bezeichnung Nebenstellenanlage (PBX).

Eine Telefonanlage kann darüber hinaus auch als  TK-Anlage, Nebenstellenanlage, Kommunikationssystem, Telekommunikationsanlage, PBX Telefonanlage oder VoIP Telefonanlage bezeichnet werden.

Anschaffung einer neuen Telefonanlage oder welche Anlage ist für mich die richtige ?

Egal ob es sich um eine Erstanschaffung oder um die Ersetzung der bisherigen Telefonanlage handelt, stellen sich vorab viele Fragen die geklärt werden müssen die entscheidend für Ihre zukünftige Kommunikation sein werden. Der Telekommunikationsmarkt ist fast so schnelllebig wie die Computerbranche und somit ergeben sich im Laufe der Jahre immer wieder Neuerungen die Ihnen die alltäglichen Geschäftssituationen erleichtern können. Viele Firmen haben unterschiedliche Ansprüche was die Telefonanlage für Sie leisten soll. Dient die Anlage für den Kundenerstkontakt oder eher für die interne Bürokommunikation ? Hierbei gilt es einige Punkte zu beachten:

 Wieviele Arbeitsplätze sollen mit einem Telefon ausgestattet werden ?

  • Soll die Anlage jederzeit erweiterbar sein was die angeschlossenen Endgeräte, Amtsanschlüsse usw. betrifft?
  • Wieviele Anschlüsse sollen akutell oder in Zukunft verwaltet werden können?
  • Möchten Sie die Anlage auch in den nächsten Jahren jederzeit durch neue Technologien erweitern können?

Sie sehen also, die Anschaffung einer neuen Telefonanlage gestaltet sich daher ziemlich Zeitaufwändig und sollte nicht unüberlegt getätigt werden. Immerhin soll Ihnen die neue Telefon oder TK-Anlage auch in den kommenden Jahren gute Dienste leisten und damit die Arbeit erleichtern.

Ansage vor Melden

Bei den Systemen Anage vor Melden, geht es darum, das Ihnen keine Anrufer verloren gehen, indem diese direkt von einem Meldesystem entgegen genommen werden und Menügesteuert vermittelt werden. So haben Sie an der Zentrale genügend Zeit sich um den Anrufer zu kümmern, bis der nächste in der Warteschleife entgegengenommen wird.

Der Anrufer hat nicht mehr das Problem das er ständig anrufen muss, weil die Leitung besetzt ist und genervt auflegt und einen anderen Dienstleister kontaktiert. Die Zentrale wird dadurch entlastet und hat mehr Zeit für den Anrufenden, um sich entsprechend um diesen zu kümmern.

 

Sprechen Sie uns an.